Kirchenchor - Aktuell

Generalversammlung Kirchenchor 2015

„Dankschreiben“ vom Erzbischof: St. Agatha Kirchenchor ehrt Mitglieder

Der erste Vorsitzende Otto Japes jun. begrüßte die erschienenen Chormitglieder, die Dirigentin Rita Schrichten, Pastor Klamann und den OV Herbert Laufmöller zur diesjährigen Generalversammlung.  Neuwahlen im geschäftsführenden und erweiterten Vorstand standen auf dem Programm. Zunächst wurden für die einzelnen Stimmen die Beisitzer gewählt; im  Sopran löst Ulrike Hoffmann Resi Pscheidt ab. Für die Altstimme hatte Ulrike Hoffmann bisher das Amt inne, dafür wurde Angelika Schrichten neue Beisitzerin. Für den Tenor wurde  kein Beisitzer mehr gewählt, da der Chor nur noch dreistimmig singt. Wiedergewählt wurde für den Bass Bernhard Schlüppner  und für die Band Esperanza und den Kinderchor Cariño verlängert Rita Schrichten das Beisitzeramt um eine weitere Wahlperiode.

Ute Neugebauer löst Ilona Knapstein als Notenwartin ab. Für die Kassenprüferin Britta Kaiser wurde Christa Rickert gewählt. Im Vorfeld wurde besprochen, dass die Beisitzer zur Entlastung der Kassiererin einige Aufgaben übernehmen. Unter der Voraussetzung hat sich Christine Neugebauer für weitere zwei Jahre als Kassiererin zur Verfügung gestellt.

Ebenfalls für zwei  weitere Jahre ist Astrid Japes zur Schriftführerin wiedergewählt worden. Zu ihrer Entlastung tragen die Notenwarte bei.

Nachdem dieser schwierige Punkt erledigt war, kam der Punkt Ehrungen.

Für  50 Jahre aktiven Gesang in der Altstimme konnte Else Hablik mit einer Urkunde und einem Präsent bedacht werden. Margret Brüggemann konnte der Versammlung nicht beiwohnen und wird vom Vorstand nachträglich mit einer Urkunde und einem Präsent für 40 Jahre aktive und passive Mitgliedschaft im Chor gratuliert.

Elfriede Novotny, Maria Rickert und Otto Pscheidt bekamen aufgrund ihrer langjährigen Treue zum Chor den Kiedricher Druck und ein Dankschreiben des Erzbischofs.

Sänger und Sängerin des Jahres sind bei  keiner Fehlprobe Hildegard Schneider und Otto Japes sen.  geworden. Mit einem kleinen Präsent und Applaus wurde diese Leistung honoriert.

Wer Spaß am Singen hat, ist eingeladen, montags von 19.30 Uhr bis 21.15 Uhr an den Chorproben teilzunehmen oder mal reinzuschnuppern. Es werden kirchliche, weltliche und moderne Lieder gesungen.

 

Zeitungsbericht vom Weihnachtskonzert am 11.01.2015

Weihnachtskonzert für guten Zweck: Der Musikverein Westenfeld und der Kirchenchor St. Agatha Westenfeld luden am 11.01.2015 um 17.00 Uhr in die St. Agatha Kirche unter Mitwirkung deren Kinder- und Jugendgruppen zum Weihnachtskonzert ein. Anlass war der Abschluss des 75. jährigen Jubiläumjahres beider Vereine. Den Auftakt in der voll besetzten Kirche übernahm das Weihnachtsensemble des Musikvereins u. a. mit ‚Gabriellas Song‘. Im Anschluss folgten kurze Begrüßungsworte durch den Musikvereinsvorsitzenden Dominik Japes, der auch die weitere Führung durchs Programm übernahm.  Nach den Vorträgen der Flötengruppe unter der Leitung von Frau Ahlhelm und des  Kinderchores Cariño und des Ausbildungsorchesters des Musikvereins  unter der jeweiligen Leitung von Rita Schrichten, sang der Kirchenchor unter Mithilfe von 4 Frauen- und 6 Männerstimmen der Chorgemeinschaft St. Martinus Hellefeld u. a. das Lied ‚Oh Bethlehem, du kleine Stadt‘. Es folgten noch die musikalischen Beiträge des Jugendorchesters, der Kirchenband Esperanza und des Musikvereins. Den krönenden Abschluss des Konzertes bildete der gemeinsame Auftritt des Musikvereins und des Kirchenchores mit den Liedern ‚Jesus bleibet meine Freude‘ unter der Gesamtleitung von Rita Schrichten sowie das ‚Hallelujah‘ von Leonard Cohen und ‚Oh du fröhliche‘ unter der Gesamtleitung von David Mache. Die anschließende Türkollekte erbrachte einen stolzen Betrag, welcher vom Musikverein und vom Kirchenchor auf 1.000,00 € aufgerundet wurde und je zur Hälfte für die Syrienhilfe und das Caritas Wohnheim St. Marien in Sundern-Hachen gespendet wird.

Bild vom Weihnachtskonzert am 11.01.2015

 

Kirchenchor „St. Agatha“ Westenfeld feierte 75-jähriges Jubiläum im Jahr 2014

Pressebericht: Kirchenchor „St. Agatha“ Westenfeld feierte 75-jähriges Jubiläum

Pfarrvikar Josef Schulte gründete 1939 Jugendchor

Voll Freude und Dankbarkeit feierte der Kirchenchor „St. Agatha“ Westenfeld am 24. und 25. Mai 2014 sein 75-jähriges Bestehen.

Das Jubiläumsfest begann am 24. Mai mit der Vorabendmesse um 17:00 Uhr in der St. Agatha Kirche in Westenfeld, welche von Msgr. Bernhard Schröder aus Drolshagen und Pastor Richard Klamann zelebriert wurde. Zum Abschluss des Gottesdienstes wurde als Danklied das ‚Hallelujah‘ nach Leonard Cohen mit dem Musikverein Westenfeld aufgeführt und mit kräftigem Applaus bedacht.

Im Anschluss fand die Jubiläumsfeier im Westenfelder Pfarrheim mit vielen geladenen Gästen statt. Zu den  Gratulanten gehörten Msgr. Bernhard Schröder vom Diözesan-Verband, Bürgermeister Detlef Lins, OV  Werner Friedhoff, Fr. Christine Kaiser von der IG Sunderner Chöre sowie Wolfgang Mocigemba von der  befreundeten Chorgemeinschaft „St. Martinus“ Hellefeld. Der 1. Vors. Otto Japes jun. gab einen  historischen Rückblick auf 75 Jahre Kirchenchor.

Gegründet wurde der Chor 1939 von Pfarrvikar Josef Schulte als Jugendchor, deren Leitung er selbst  übernahm. Schnell entstand hieraus ein vierstimmiger Chor, der erstmalig in der Christnacht 1939 in der  alten Westenfelder Kirche auftrat. Der Chor hatte durch den Krieg gleich eine große Belastungsprobe zu  bestehen. Es kam schon bald die Zeit, dass die Männerstimmen ganz ausfielen. Die Mädchen sangen aber  zwei- oder dreistimmig weiter. Nach Beendigung des Krieges kamen auch die Männerstimmen wieder  zurück. Im Jahr 1947 erhielt Vikar Schulte seine Berufung zum Rektor des Caritas-, Kinder- und  Jugendheimes in Schüren.

Die junge Lehrerin, Fr. Magdalene Langensiepen, übernahm die Leitung des Chores. Fr. Langensiepen  führte den Chor bis zum Sept. 1950. Sie entdeckte das Talent von Ernst Funke und der junge Tenorsänger  wurde ihr Nachfolger. Der Jugendchor wurde in den Kirchenchor „St. Agatha“ Westenfeld umbenannt, der sich im Jahre 1966 dem Diözesan-Cäcilienverband Paderborn anschloss.

Im Jahr 2001 gingen zwei Ären zu Ende und es fand ein Generationswechsel statt. Ernst Funke, dem der Kirchenchor sehr viel zu verdanken hat, übergab nach 51 Jahre die Chorleitung an Marius Funke. Im selben Jahr übernahm Otto Japes jun. das Amt des 1. Vorsitzenden von Alfons Maas-Hofschulte, der seit dem Beitritt zum Cäcilienverband 1966 dem Kirchenchor vorstand. Im August 2003 wurde eigens für das Freundschaftssingen des Kirchenchores am 11. Oktober ein Projektchor gegründet, in dem erfreulicherweise 20 Sängerinnen und 5 Sänger mitwirkten und 2 Monate später sehr erfolgreich die Lieder „This little light of mine“ und „I´m walking“ aufführten.

Nachfolger von Marius Funke wurde im April 2010 Martin Bussmann. Von Mai 2011 bis zur Auflösung des Männergesangvereins im Januar 2012 sind beide Chöre übergangsweise als Singgemeinschaft aufgetreten. Erfreulicherweise konnte der 1. Vorsitzende Otto Japes jun. im Februar 2012 den seit einigen Jahren bestehenden Kinderchor aus Westenfeld und die Kirchenband „Esperanza“ als Untergruppierungen in den Kirchenchor aufnehmen.

Dankenswerterweise übernahm Fr. Regina Sommer im Febr. 2012 für ¼ Jahr die Chorleitung, die mit dem Frühlingsfest im Mai 2012 an Fr. Rita Schrichten überging. Aktuell hat der Kirchenchor noch 23 aktive Sängerinnen und Sänger, 8 in der Kirchenband Esperanza und 15 im Kinderchor. Der Kirchenchor tritt vorrangig bei den kirchlichen Hochfesten auf, singt aber auch weltliche und internationale Lieder zu verschiedenen Anlässen.

Nach dem historischen Rückblick führten Ilona Knapstein und Ulrike Hoffmann einige Dönekes der letzten Jahrzehnte des Chores auf, welche viel Spaß bereiteten. Anschl. sorgte „Soffi“ für kurzweilige Unterhaltung und brachte die Jubiläumsgesellschaft oft zum Lachen. Durch ein leckeres Essen gestärkt wurde noch stundenlang harmonisch weiter gefeiert. Während dessen wurde wiederholt eine Präsentation von Astrid Japes gezeigt mit Bildern seit der Chorgründung bis heute.

Am Sonntag, den 25. Mai, feierte der Kirchenchor mit der Kirchenband „Esperanza“ und dem Kinderchor im Rahmen des 75-jährigen Jubiläums ab 14:00 Uhr sein Frühlingsfest im Pfarrheim. Bild von der Jubiläumsmesse am 24.05.2014

Vorbericht: Pfarrvikar Josef Schulte gründete 1939 Jugendchor

Voll Freude und Dankbarkeit darf der Kirchenchor „St. Agatha“ Westenfeld am 24. und 25. Mai 2014 sein 75-jähriges Bestehen feiern.

Das Jubiläumsfest beginnt am 24. Mai mit der Vorabendmesse um 17:00 Uhr in der St. Agatha Kirche in Westenfeld. Hauptzelebrant ist Msgr. Bernhard Schröder aus Drolshagen und Konzelebrant Pastor Richard Klamann. Im Anschluss findet die Jubiläumsfeier im Westenfelder Pfarrheim mit vielen geladenen Gästen statt. Neben einem Rückblick auf 75 Jahre Kirchenchor wird „Soffi“ für kurzweilige Unterhaltung sorgen und zu einer harmonischen Feier beitragen.

Am Sonntag, den 25. Mai, feiert der Kirchenchor mit der Kirchenband „Esperanza“ und dem Kinderchor im Rahmen des 75-jährigen Jubiläums ab 14:00 Uhr sein Frühlingsfest im Pfarrheim, zu der die gesamte Bevölkerung herzlichst eingeladen ist. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt. Besuchen Sie uns doch einfach vor oder nach der Wahl. Wir würden uns sehr freuen.

Gegründet wurde der Chor 1939 von Pfarrvikar Josef Schulte als Jugendchor, deren Leitung er selbst übernahm. Schnell entstand hieraus ein vierstimmiger Chor, der erstmalig in der Christnacht 1939 in der alten Westenfelder Kirche auftrat. Der Chor hatte durch den Krieg gleich eine große Belastungsprobe zu bestehen. Es kam schon bald die Zeit, dass die Männerstimmen ganz ausfielen. Die Mädchen sangen aber zwei- oder dreistimmig weiter. Nach Beendigung des Krieges kamen auch die Männerstimmen wieder zurück. Im Jahr 1947 erhielt Vikar Schulte seine Berufung zum Rektor des Caritas-, Kinder- und Jugendheimes in Schüren.

Die junge Lehrerin, Fr. Magdalene Langensiepen, übernahm die Leitung des Chores. Fr. Langensiepen führte den Chor bis zum Sept. 1950. Sie entdeckte das Talent von Ernst Funke und der junge Tenorsänger wurde ihr Nachfolger. Der Jugendchor wurde in den Kirchenchor „St. Agatha“ Westenfeld umbenannt, der sich im Jahre 1966 dem Diözesan-Cäcilienverband Paderborn anschloss.

Im Jahr 2001 gingen zwei Ären zu Ende und es fand ein Generationswechsel statt. Ernst Funke, dem der Kirchenchor sehr viel zu verdanken hat, übergab nach 51 Jahre die Chorleitung an Marius Funke. Im selben Jahr übernahm Otto Japes jun. das Amt des 1. Vorsitzenden von Alfons Maas-Hofschulte, der seit dem Beitritt zum Cäcilienverband 1966 dem Kirchenchor vorstand. Im August 2003 wurde eigens für das Freundschaftssingen des Kirchenchores am 11. Oktober ein Projektchor gegründet, in dem erfreulicherweise 20 Sängerinnen und 5 Sänger mitwirkten und 2 Monate später sehr erfolgreich die Lieder „This little light of mine“ und „I´m walking“ aufführten.

Nachfolger von Marius Funke wurde im April 2010 Martin Bussmann. Von Mai 2011 bis zur Auflösung des Männergesangvereins im Januar 2012 sind beide Chöre übergangsweise als Singgemeinschaft aufgetreten. Erfreulicherweise konnte der 1. Vorsitzende Otto Japes jun. im Februar 2012 den seit einigen Jahren bestehenden Kinderchor aus Westenfeld und die Kirchenband „Esperanza“ als Untergruppierungen in den Kirchenchor aufnehmen.

Dankenswerterweise übernahm Fr. Regina Sommer im Febr. 2012 für ¼ Jahr die Chorleitung, die

mit dem Frühlingsfest im Mai 2012 an Fr. Rita Schrichten überging. Aktuell hat der Kirchenchor noch 23 aktive Sängerinnen und Sänger, 8 in der Kirchenband Esperanza und 15 im Kinderchor. Der Kirchenchor tritt vorrangig bei den kirchlichen Hochfesten auf, singt aber auch weltliche und internationale Lieder zu verschiedenen Anlässen.

   

Chorleiterinnenwechsel beim Kirchenchor "St. Agatha" Westenfeld

Mit großer Dankbarkeit verabschiedete der 1. Vors. Otto Japes jun. die Chorleiterin Regina Sommer beim erstmalig durchgeführten Frühlingsfest des Kirchenchores "St. Agatha" Westenfeld und begrüßte zeitgleich Rita Schrichten als neue Chorleiterin. Der Kirchenchor hatte in Fr. Sommer eine professionelle und sympathische Chorleiterin gefunden, die übergangsweise für 1/4 Jahr die Leitung des Kirchenchores übernahm. Unter ihrer Leitung und der von Fr. Schrichten hat es wieder richtig Spaß gemacht zu singen. Fr. Schrichten hat in den letzten Proben den Taktstock mit geschwungen und hat bereits beim Frühlingsfest ein Lied dirigiert. Der Kirchenchor ist zuversichtlich, dass es mit gleicher Freude weitergeht. Das Frühlingsfest war ein voller Erfolg. Das Pfarrheim war bis auf den letzten Platz gefüllt und der Kinderchor, die Kirchenband Esperanza jeweils unter der Leitung von Fr. Schrichten sowie der Kirchenchor unter der Leitung von Fr. Sommer und Fr. Schrichten erfreuten die Besucher mit je 3 Liedbeiträgen. Es war ein gemütlicher und harmonischer Nachmittag, der in den Abendstunden ausklang. Aufgrund des tollen Erfolges planen alle drei Chöre für nächstes Jahr am 26.05.13 ihr zweites Frühlingsfest.

Der Kirchenchor probt montags im Pfarrheim von 19.30 Uhr bis 21.15 Uhr unter der Leitung von Rita Schrichten beginnend ab dem 04.06.12. Es fehlen jedoch nach wie vor Männerstimmen. Daher der Appell an alle Männer aus Westenfeld und Umgebung, ganz unverbindlich mal in eine Chorprobe reinzuschnuppern. Wir brauchen Eure Tenor- oder Bassstimme. Auch Frauenstimmen sind herzlich willkommen. Kinder und Jugendliche, die den Kinderchor oder die Kirchenband gesanglich oder musikalisch unterstützen möchten, können sich unverbindlich bei Rita Schrichten unter der Ruf-Nr. 02933/5788 erkundigen.

Alle drei Chöre freuen sich auch über passive Unterstützung. Der Jahresbeitrag liegt bei 12,00 €, der Beitrag für Aktive bei 20,00 €. Kinder und Jugendliche sind beitragsfrei.

 

Neue Sänger dringend beim Kirchenchor "St. Agatha" Westenfeld gesucht

Nachdem auf der Generalversammlung des Kirchenchores "St. Agatha" Westenfeld beschlossen wurde, sich vom Chorleiter zu trennen, konnte der 1. Vorsitzende Otto Japes jun. relativ zeitnah übergangsweise Fr. Regina Sommer als neue Chorleiterin gewinnen. Bei der ersten Chorprobe begrüßte dieser Fr. Sommer herzlich mit einem Blumenstrauß. Der Kirchenchor freut sich, in Fr. Sommer eine professionelle und sympathische Chorleiterin gefunden zu haben unter deren Leitung es Spaß macht zu singen. Der erste Auftritt unter der neuen Chorleiterin findet Karfreitag in der St. Agatha Kirche statt. Darüber hinaus plant der Kirchenchor am 20. Mai 2012 ein Frühlingsfest im Pfarrheim. Nähere Info´s werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Der Kirchenchor befindet sich im Aufwind. Durch persönliche Gespräche des Vorstandes und der Chormitglieder konnte die Anzahl der passiven Mitglieder bisher um fast 100 % auf mittlerweile über 50 erhöht werden. Zwei neue Sängerinnen wurden ebenfalls gefunden. Es fehlen jedoch Männerstimmen. Daher der Appell an alle Männer aus Westenfeld und Umgebung, ganz unverbindlich mal in eine Chorprobe reinzuschnuppern. Wir brauchen Eure Tenor- oder Bassstimme.

Die nächsten Chorproben finden am Montag, den 19.03.12 und 26.03.12 jeweils um 19:30 Uhr im Gasthof Funke statt und ab dem 02.04.12 wieder montags um 19:30 Uhr im Pfarrheim.

   
joomla template
template joomla