Kurzmeldungen

DAS FEST 2019

 

Dämmerschoppen

Am Donnerstag, 15.08. ist der letzte Volksbank-Dämmerschoppen dieser Saison in Sundern auf dem Franz-Josef-Tigges-Platz. Wie in den Vorjahren auch übernimmt April Kaiser den Gesang und wird von einigen Freunden unterstützt. Für die Bewirtung ist die Kolpingsfamilie Westenfeld zuständig. Gemeinsam freuen wir uns auf zahlreiche Zuhörer und einen stimmungsvollen und sommerlichen Abend. Sollte das Wetter nicht so toll sein, steht ein großes Zelt zur Verfügung. Los geht es um 19.00 Uhr.

 

 

Kräutersammlung

Die Kolpingsfamilie Westenfeld lädt Mitglieder und Interessierte zur Kräutersammlung am Freitag, 16.08.19 herzlich ein. Beginn ist um 14.30 Uhr am Gasthof Funke. Am Ende der kleinen Wanderung werden die Kräuter zusammengebunden. Und natürlich gibt es auch wieder Kaffee und Kuchen an der Schutzhütte. Weitere Infos bei Brigitte Herzig, Tel. 02933/7579.

 

   

10 Jahre Wanderparadies Altes Testament

Entspannt durchs Paradies wandern

So titelte die Westfalenpost am 03. August 2009 zur Einweihung des Wanderparadieses Altes Testament.

Die Ortsheimatpfleger aus eben diesem Alten Testament möchten in diesem Jahr an das 10-jährige Bestehen, zugegeben ein nur kleines Jubiläum, erinnern.

Das Wanderparadies wurde am 2. August 2009 mit einem bunten Rahmenprogramm eröffnet.

Die Wanderer aus den fünf Ortschaften trafen sich zur Sternwanderung nach Linnepe, dort begannen die Feierlichkeiten mit einem Gottesdienst. Dass Linnepe zur Eröffnung ausgewählt wurde hatte einen Grund, denn der Ort ist Mittelpunkt des Wanderparadieses.

Was war vorausgegangen: Die Idee für ein Wanderparadies im Alten Testament gab es schon lange. Bereits 2003 begann die Planung, 2006 wurde ein Flyer mit Wanderkarte vorgestellt, geschnitzte Holzschilder wurden in Auftrag gegeben.

Doch dann kam „Kyrill“, der Jahrhundertsturm im Januar 2007, der die Planungen ordentlich durcheinander wirbelte und den Organisatoren einen Strich durch die Rechnung machte. Nun galt es zunächst mal, angerichtete Schäden zu beseitigen. Schritt für Schritt mussten u.a. Bänke erneuert werden und auch einige Wege wurden umgelegt.

Mehr als zwei Jahre nach der geplanten Eröffnung konnte aber 2009 die Einweihung vollzogen werden.

Drei Wege unterschiedlicher Länge gehen von den fünf Ortschaften im Alten Testament – Altenhellefeld, Hellefeld, Linnepe, Meinkenbracht und Westenfeld – ab. Eine kurze „familienfreundliche“ Strecke um die 5 Kilometer, eine mittlere Wanderung über 10-12 Kilometer und ein langer Kurs von etwa 15 Kilometer, also für jeden Wanderfreudigen ist etwas dabei.

Von diesen Pfaden können die Wanderer auch auf den großen Wanderweg „Rund um das Alte Testament“ wechseln (zirka 45 Kilometer), außerdem bestehen Verbindungen zwischen den einzelnen Wegen.

Eine gute Beschilderung sorgt dafür, dass die Wanderer immer auf dem richtigen Weg bleiben und ihr Ziel erreichen.

Das Begriff „Das Alte Testament“ bezieht sich auf das Volk Israel, das zur damaligen Zeit aus 12 Stämmen bestand, so erklärte es 2009 Pastor Gotthard Spannenkrebs in seiner Festpredigt. Neben Altenhellefeld, Hellefeld, Linnepe, Meinkenbracht und Westenfeld gehören Bainghausen, Frenkhausen, Herblinghausen, Schnellenhaus, Selschede, Visbeck und Weninghausen dazu.

Die damals zuständigen Ortsvorsteher Willi Vogt (Altenhellefeld), Sibylle Rohe-Tekath (Hellefeld), Friedrich Bruchhage (Linnepe), Erich Kremer (Meinkenbracht) und Werner Friedhoff (Westenfeld) konnten auf die zahlreiche Unterstützung vieler Helfer bauen, die Vereine und den SGV für Eigenleistungen gewinnen und das Stadtmarketing Sundern zählte ebenfalls zu den wichtigen Partnern bei der Umsetzung des großen Projektes.

Auch heute sind die Wege intakt und werden von vielen Wanderern gerne genutzt.

Im Rahmen von  kirchlichen Veranstaltungen „Messen an besonderen Orten“, wird am 8. September ein Gottesdienst auf dem Dümberg stattfinden, dort führt auch die Wegstrecke des Wanderparadieses entlang. Zum Aufstieg auf den Berg oberhalb Linnepe/Weninghausen wird eine Sternwanderung der Orte ab Gasthof Tebbe angeboten, dazu wird in der Tagespresse noch Näheres bekanntgegeben.

Neben vielen anderen Freizeitaktivitäten erfreut sich das Wandern nach wie vor größter Beliebtheit. Somit wird das Wanderparadies weiterhin mit schönen Wegstrecken für Jedermann und besonderen Aussichtspunkten ein beliebtes Ziel bleiben.

Freuten sich auf das neue Wanderparadies: Die Ortsvorsteher vom Alten Testament, Helfer und das Stadtmarketing Sundern. V.l.: Erich Kremer, Franz-Josef Rogoll, Meinolf Reising, Sibylle Rohe-Tekath, Friedrich Bruchhage, Werner Friedhoff, Willi Vogt

 

Filmprojekt 2019/2020

Liebe Westenfelder und Selscheder,

der Heimatverein Blickpunkt hat ein Projekt gestartet, das Dorfleben 2019/2020 mit bewegten Bildern zu dokumentieren. Beginnen werden wir am 1. Januar mit dem Neujahrssingen, weiterhin sollen die Veranstaltungen im Ortsring-Kalender einbezogen werden, aber auch der tägliche Alltag im Ort, wie Freizeitaktivitäten, die Arbeitswelt, Landwirtschaft, Religiöses und vieles mehr.  Daraus soll später ein schöner Film über unsere Heimat entstehen. Für die Umsetzung suchen wir noch Helferinnen und Helfer, die Hilfsmittel werden leihweise zur Verfügung gestellt. Bei Interesse bitten wir um Kontaktaufnahme mit Karl Funke, Klaus-Peter Pscheidt oder Stephan Kemper.

Blickpunkt Westenfeld e.V.

   
joomla template
template joomla